Testbericht 4.0: 'ALICE' - Froileinfux

Last but not least - auch die liebe Karina von FroileinFux hat unsere 'Alice' etwas genauer unter die Lupe genommen. Wie der Test verlaufen ist, dass könnt ihr hier nachlesen.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr mein Herz gehüpft ist, als Alice mich fragte, ob ich Tester für die neue Geldbörse sein möchte. In den Storys habe ich den kompletten Werdegang mit so viel Freude verfolgt und deshalb gab es keine andere Antwort als ein klares ‚Ja!‘

Meine erste Angst, dass die Geldbörse ‚Alice‘ für mich vielleicht zu groß sein könnte, haben sich recht schnell erledigt. Das Päckchen kam an, ich hab es ganz aufgeregt ausgepackt und direkt angefangen meine alte denkefair Geldbörse zu leeren und die neue Geldbörse zu füllen. Die äusseren Maße sind nur ein klein wenig größer als bei der klassischen Damengeldbörse, die innere Größe hingegen ist einfach nur der Wahnsinn! Man hat einfach immer alles dabei.

Die Kartenfächer reichen auch mal für 2-3 Karten pro Fach und so ist neben all den normalen Karten die man tagtäglich so mit sich rum schleppt auch noch Platz für all die gesammelten Visitenkarten. Nachdem ich Karten, Zettelchen, Kleingeld und die Scheine einsortiert hatte, hatte ich noch immer zwei leere Fächer. Das hintere Reißverschlussfach hat sich jetzt im Laufe der Zeit als Schatztruhe für die ganz wichtigen Zettel und Notizen herausgestellt. Da kommt auf jeden Fall nichts weg. Zum Reißverschluss kann ich sagen, dass der Butterweich läuft. Man kennt das ja mal, dass sich ein Schein verklemmt oder ein Kassenzettel, aber das ist mir bei den Reißverschlüssen noch nicht passiert.


Mittlerweile sind alle Fächer belegt und das Fach neben den Scheinen nutz ich super oft für mein Handy. Immer wenn ich unterwegs bin und nicht gerade eine Jeans mit Taschen trage, dann hat mein Handy einen sicheren Platz in der ‚Alice‘. Dann gibts kein wildes wühlen im Rucksack oder Jutebeutel, ich weiß auf Anhieb wo mein Geld und mein Handy ist…so sind die wichtigen Dinge  immer beisammen.

Ich muss gestehen, dass ich die Ansage ‚Alice‘ auf Herz und Nieren leider etwas zu ernst genommen habe. Mir ist zwei Monate nach dem Einzug der Geldbörse eine kleine Flasche Limo in der Tasche ausgelaufen und mir ist das Herz erstmal in die Hose gerutscht. Aber mit einem feuchten Tuch und etwas Pflege sah sie nach kurzer Zeit wieder aus wie neu!! Apropos…dafür, dass ich ‚Alice‘ jetzt schon 4 Monate, Tag für Tag, mit mir rum trage sieht sie noch immer aus wie neu. Das Material ist total robust und man sieht noch keine Kratzer oder Macken. Lediglich das Kunstleder ist einklein wenig weicher geworden, aber das macht sie nur noch schöner.

Abschließend kann ich nur nochmal sagen, dass ich mich zu jederzeit wieder für diese Geldbörse entscheiden würde. Wenn es nicht so unsinnig wäre, dann hätte ich gern alle Farben, für jeden Tag eine :D Aber ernsthaft, ich hatte noch nie so eine schöne, robuste und strapazierfähige Geldbörse die dazu auch noch vegan und fair ist. Ich danke Alice für dieses wunderschöne Produkt und bin gespannt, welche Farben da noch folgen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0